Fa. Meiler in München

Objekt I: Großes Bürogebäude mit 32.000 m³ UBR.
Objekt II: Kleines Bürogebäude mit 2.600 m³ UBR.
Aufgabe: Die Gebäude mit 4 Sprengebenen, die keilförmig ausgebildet sind, in den Zustand eines Vertikalkollapses mit nach vorne geneigter Fallrichtung zu versetzen.
Kriterium: Die Landshuter Allee, mit der Donnersberger Brücke in nur 6m Entfernung sowie rückwärtige 35 m entfernte Wohnbebauungen durften nicht beschädigt werden.
Material Objekt I: 56 kg Sprengstoff verteilt auf 80 Stahlbetonstützen mit 892 Zündungen.
Material Objekt II: 2,5 kg Sprengstoff verteilt auf 7 Stahlbetonstützen mit 107 Zündungen.